Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 |
23. März 2022:

Radwege Thema im Kreistag


Die Mitglieder der CDU-Kreistagsfrakiton haben über die aktuellen Themen des Kreises beraten und einstimmige Beschlüsse getroffen. Ein wichtiges Thema sind die Radwege. Eine Reihe von Radwegen sind sanierungsbedürftig. Risse, Wurzelaufbrüche und Unebenheiten können verkehrsgefährdend sein. Wir erwarten bis Mitte Mai von der Kreisverwaltung die angekündigte Bestandsaufnahme, um danach in den Ausschüssen und im Kreistag über Sanierungen, Prioritäten, ggf. den Bau neuer Radwege und die Inanspruchnahme weiterer Fördermittel entscheiden zu können.



16. März 2022:

Amtsausschuss: Schulform in Lütjenburg nicht ändern


Klare Aussagen der Stadt Lütjenburg und der Gemeinden: Alle in der jüngsten Sitzung des Amtsausschuss des Amtes Lütjenburg anwesenden Vertreterinnen und Vertreter lehnen eine Umwandlung des Gymnasiums Lütjenburg in eine Gemeinschaftsschule mit gymnasialer Oberstufe ab. Das Gymnasium soll erhalten bleiben. Es wird gebeten, der Kreisverwaltung einen Prüfauftrag für eine Umwandlung nicht zu geben. Die Gliederung des Schulzentrums habe sich bewährt, so Amtsvorsteher Volker Schütte-Felsche. Notwendige Sanierungsmaßnahmen an der Schule sollten selbstverständlich durchgeführt werden. Dem werden wir gern entsprechen.



12. März 2022:

Schleswig-Holstein ist auf gutem Weg


Die Wählerinnen und Wähler haben eine gute Meinung zur politischen Arbeit in Schleswig-Holstein in den vergangenen fünf Jahren und möchten den Kurs mit Daniel Günther an der Spitze fortgesetzt sehen. Nach einer repräsentativen Umfrage des NDR käme die CDU auf 33%, wenn Sonntag gewählt würde. Könnte der Ministerpräsident direkt gewählt werden, würde Daniel Günther 65% erhalten. Link zum NDR-Artikel



7. März 2022:

Landesliste: Platz 15 und 21 für die CDU im Kreis Plön


Mehr als 91 % in geheimer Wahl auf dem Landesparteitag in Neumünster für Daniel Günther - ein überragendes Ergebnis. Resultat der 5-jährigen erfolgreichen und souveränen Arbeit als Ministerpräsident, aber auch der guten Perspektive für die nächste Wahlperiode, für die Daniel Günther in seiner Rede wesentliche Punkte umriss und viel Beifall erhielt. Unsere Direktkandidaten Werner Kalinka (Plön-Nord) und Tim Brockmann stehen auf Platz 15 bzw. Platz 21 der Landesliste zur Landtagswahl am 8. Mai 2022.



6. März 2022:

Wir stehen an der Seite der Ukraine


Mit bewegenden Worten hat die Generalkonsulin der Ukraine in Hamburg, Dr. Iryna Tybinka auf der Landesvertreterversammlung der CDU appelliert, ihrem unter dem brutalen russischen Angriffskrieg so schwer leidenden Land weiter zu helfen. Stehende Ovationen der Delegierten, als sie den Mut und die Tapferkeit von Präsident Wolodymyr Selenskyi würdigte. Starker Beifall begleitete ihre Rede. FOTO: Gina-Marie von Mandel.



4. März 2022:

IT-Sicherheit im Kreis gegeben


Die Zahl der Angriffe auf die IT-Technik der Plöner Kreisverwaltung hat in letzter Zeit leicht zugenommen. Dies hat Landrätin Stephanie Ladwig dem Kreistagsabgeordneten Till Unger auf dessen Anfrage mitgeteilt. Es gebe laufend Angriffe auf die Infrastruktur. Direkt auf die Kreisverwaltung zielgerichtete größere Angriffe liegen bisher aber nicht vor. Jedoch entstehen dauerhafte - finanzielle wie personelle - Aufwände, um Angriffe abzuwehren. Um Schäden zu verhindern, betreibt der Kreis intelligente Firewallsysteme (eng., ‚Brandmauer‘), die ständig aktualisiert werden. Zudem sind nur wenige Server aus dem Internet erreichbar. Der IT-Sicherheitsbeauftragte ist darüber hinaus Mitglied im Verteiler für die Sicherheitsinformationen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, sodass wichtige Informationen sofort weitergeleitet und umgesetzt werden können. Till Unger: "Je mehr Digitalisierung sich in der öffentlichen Verwaltung durchsetzt, desto größer ist die potenzielle Angriffsfläche. Deshalb ist ein moderner Standard unerlässlich für Datenschutz und -sicherheit. Wir werden weiter beobachten müssen, wie sich die Zahl und Intensität der Angriffe entwickelt. Es kann aber festgehalten werden, dass die IT-Sicherheit im Kreis gegeben ist."



4. März 2022:

Der Krieg in der Ukraine erschüttert die Welt


MdL Werner Kalinka: "Wir sind zutiefst erschüttert über den Angriff auf die Ukraine. Es ist ein Angriff auf die Demokratie. Er bringt schweres Leid, viel Blutvergießen, zerstört in Tagen ein über Jahrzehnte mühsam aufgebautes Vertrauen, gefährdet den Frieden in Europa und wohl auch in der Welt. Lufträume und Banken werden gesperrt, auch in der Wirtschaft wird vieles künftig nicht mehr so sein wie bisher. Präsident Putin macht dennoch weiter, droht mit atomaren Mitteln. Die NATO verstärkt deutlich ihre Präsenz, ist alarmiert. Ein riesiger russischer Militärkonvoi ist in der Ukraine unterwegs, Städte und Infrastruktur werden brutal beschossen. Wie lange kann die Ukraine standhalten? Das Bündnis des Westens und die NATO sind für unsere Zukunft, für die Freiheit, den Frieden und die Sicherheit entscheidend. 100 Mrd. Euro mehr für die Bundeswehr - notwendig. Ihre Ausstattung und Ertüchtigung müssen den Erfordernissen entsprechen. US-Präsident Joe Biden hat in seiner Rede vor beiden Kammern des Kongresses klare Aussagen getroffen. Eigene Stärke bewirkt Abschreckung. Die Solidarität auch in unserem Kreis mit der Ukraine ist sehr beeindruckend. Demonstrationen, Andachten, Hilfen sind Beispiele. Wir stehen an der Seite der Ukraine, an der Seite der Freiheit."



1. März 2022:

Elektrobusse bei der VKP


Die ersten drei Elektrobusse sind bei der VKP im Einsatz. In der 1. Stufe der Umstellung des Fuhrparks auf alternative Antriebe werden 7 Busse angeschafft, ist die Ladeinfrastruktur in Preetz installiert und die Ertüchtigung der Werkstatt in Schönberg vorgenommen worden. Für die VKP - und damit den Kreis Plön - bedeutet dies trotz erheblicher Zuschüsse Mehrkosten von rd. 1 Mio. Euro. VKP-Geschäftsführer Friedrich Scheffer, Landrätin Stephanie Ladwig, Kreispräsident Stefan Leyk, der Vorsitzende des Hauptausschusses, Werner Kalinka und der WET-Vorsitzende Lutz Schlünsen starteten in Preetz den Meilenstein bei der technischen Entwicklung der VKP.


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Ascheberg/Holstein 2017