Neues Verfahren zu Impf-Terminen / Kritik aufgenommen

(15.01.2021) Der Einsatz hat sich gelohnt. Es gibt ein neues Verfahren, wie Senioren über 80 einen Impftermin buchen können. Am vergangenen Donnerstag hatte unser Kreisvorsitzender und Landtagsabgeordneter Werner Kalinka im Landtag zu dem bisherigen Verfahren deutlich seine Meinung gesagt. Wir hatten viele Ansprachen von Älteren, dass das Verfahren geändert werden müsse. Im Sozialausschuss hat Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg jetzt die neue Regelung vorgestellt. Die rd. 220.000 impfberechtigten über 80-Jährigen erhalten ab dem 28. Jan. 2021 ein Informationsschreiben mit einer Telefonnummer und einem persönlichen Pin-Code. Die Impftermine werden in 4 "Blöcken" nach Alter gestuft vergeben, beginnend bei den Ältesten. Ohne Zeitdruck kann man sich telefonisch (montags bis freitags zwischen 8 und 18 Uhr) bei der in dem Anschreiben vermerkten Telefonnummer registrieren lassen. Der erste buchbare Termin soll am 8. Februar 2021 sein. Man bekommt einen festen Termin. Dies kann auch im April oder Mai sein. Stellt sich heraus, dass dann schon mehr Impfstoff zur Verfügung steht als bislang vom Bund dem Land zugesagt, werden gebuchte Termine vorgezogen. Die Senioren werden dazu aktiv angesprochen. Der Sozialausschuss des Landtages, dessen Vorsitzender Werner Kalinka ist, unterstützt einstimmig dieses Verfahren.

CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Ascheberg/Holstein 2017