SPD, Grüne und FWG verzögern bei Busverbindungen

(09.01.2014) Die CDU-Kreistagsfraktion wirft SPD, Grünen und FWG im Kreistag vor, Verbesserungen von Busverbindungen im Kreis zu verzögern. Ihr wirtschaftspolitischer Sprecher Bernhard Ziarkowski sagte nach einer Sitzung des Wirtschaftsausschusses, der CDU-Antrag, bis Ende März 2014 seitens der Verwaltung und der VKP konkrete Vorschläge zu machen, sei mit Ausnahme von Verbesserungen zwischen Schönberg und Preetz und im Barkauer Land von der Mehrheit der Kooperation abgeblockt worden.

Stattdessen hätten SPD, Grüne und FWG durchgesetzt, dass erst im März 2014 ein "Fahrplan" von der Kreisverwaltung und der VKP vorgelegt werden solle, wann weitere Verbesserungen geprüft werden. Auf der Tagesordnung stand der Antrag der CDU-Kreistagsfraktion zu den Busverbindungen im Kreis, der am 19. Dezember in den Ausschuss für Wirtschaft, Energie und Tourismus überwiesen wurde.

Ziarkowski: "Wir haben in diesem Antrag klar benannt, wo wir Verbesserungen für dringend angezeigt halten. Im ländlichen Raum an den Wochenenden, zudem insgesamt auf Strecken in der Probstei, in der Lütjenburger Region und im Barkauer Land, aus dem gesamten Kreis nach Preetz, von Laboe nach Schönberg und nach Preetz, von Lütjenburg nach Kiel und Plön, von Ascheberg nach Neumünster. Aus dem Verhalten von SPD, Grünen und FWG kann man nur folgern: Das meiste ist ihnen nicht so wichtig."

Zudem sei gestern klar geworden: Erst im Zuge der möglichen Reaktivierung der Bahn Kiel - Schönberg sollten in der dortigen Region die Busverbindungen verbessert werden. Der CDU-Sprecher: "Durchsichtig. Wenn die Bahn käme, soll den Menschen zugleich suggeriert werden, dass insgesamt die Verkehrsverbindungen besser werden. Aber jetzt schon konkret daran zu gehen, hat man bei SPD, Grünen und FWG erkennbar wenig Interesse. Das ist Politik aus Ideologie und an den Menschen im Kreis Plön vorbei. Planungen zu schieben, mit der Begründung, man müsse erst auf die ab 2016 zu erwartenden Fahrpläne der Bahn warten, hilft den Betroffenen nicht weiter."
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Ascheberg/Holstein 2017