Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 |
5. Mai 2014:

Polizei: Landesregierung setzt Zentralisierungs-Kurs fort


Der CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka: 1. Die Schließung von 6 Polizeistationen im Kreis Plön und die Verlagerung von 12 Planstellen nach Kiel bedeuten eine Schwächung des ländlichen Raumes. Die Landesregierung setzt ihren Kurs fort, mehr zu zentralisieren statt vor Ort zu stärken. Wir werden dies schon bald auch beim Landesentwicklungsplan (LEP) erleben.



5. Mai 2014:

Der Bus ist und bleibt das beliebteste Liniennahverkehrsmittel


Die Zahlen des Statistikamtes-Nord sprechen eine eindeutige Sprache: 76% der Beförderungsleistungen im Jahr 2013 der gut 157 Mio. erfassten Fahrgäste in Schleswig-Holstein wurden durch Busse abgedeckt. Dies teilte die Anstalt öffentlichen Rechts Ende April in der Mitteilung 72/2014 mit.



29. April 2014:

Vorsicht Erbe! Was bringt eine Mediation?


Unter diesem provokativen Titel laden die Plöner Kreisverbände der Senioren Union, der Jungen Union und der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) bereits zum dritten Modul der Vortragsreihe zum Erbrecht, die vergangenes Jahr mit den Veranstaltungen "Richtig vererben" und "Ohne Vollmacht herrscht Ohnmacht" gestartet wurde.



28. April 2014:

Schildknecht: Wer die Musik bestellt, sollte auch zahlen


CDU-Kreisvorstandsmitglied Malte Schildknecht hält eine Klärung für notwendig, dass Mehrkosten für die Busanbindungen und die laufenden Kosten des Betriebes bei einer möglichen Reaktivierung der Bahn zwischen Schönberg und Kiel nicht zu Lasten der Kommunen gehen. Auf einem Treffen der CDU Rathjensdorf wurde die Kostenproblematik diskutiert. Er sagte hierzu, die CDU im Kreis Plön teile diese Sorgen der kommunalen Familie.



23. April 2014:

Albig sollte über eigene Verkehrspolitik nachdenken


"Es ist schon höchst erstaunlich, dass Ministerpräsident Torsten Albig, der die Autofahrer zur Sanierung der Straßen extra zur Kasse bitten will, keine Probleme damit hat, mehr als 30 Millionen Steuerzahler-Euro für eine Bahn Kiel - Schönberg zur Verfügung zu stellen, deren Wert höchst umstritten ist", so der Plöner CDU-Kreisvorsitzende Werner Kalinka: "Und zudem träumt die rot-grüne Landesregierung noch von einer Stadtregionalbahn zwischen Kiel und dem Umland, für die jetzt schon mindestens 380 Millionen Euro Kosten veranschlagt werden."



15. April 2014:

Umweltfachberater: Wende rudert nach Protest zurück


Gute Nachrichten für die Kreisfachberatungen Natur, Umwelt und Bildung für nachhaltige Erziehung: Die 16 Stellen der in diesem Bereich fortgebildeten Lehrkräfte bleiben zunächst für ein weiteres Jahr bestehen. Diese organisieren beispielsweise die zusammen mit den Forstämtern durchgeführten Jugendwaldspiele, beraten aber auch Schüler und Lehrer in Umweltschutzfragen.



11. April 2014:

CDU Lehmkuhlen tagt


Zur Jahreshauptversammlung hat der Lehmkuhlener CDU-Ortsvorsitzende Günter Kord-to-Krax die Mitglieder zu Dienstag, 15. April 2014, 19.30 Uhr nach Dammdorf, Gasthof Neeth eingeladen. Auf der Tagesordnung stehen die Berichte des Ortsvorsitzenden, des Fraktionsvorsitzenden und der Schatzmeisterin. CDU-Kreisvorsitzender Werner Kalinka wird zur aktuellen politischen Themen wie zur künftigen Arbeit der Kreispartei berichten und diskutieren.



4. April 2014:

Polizei: Rote Kelle im Kreistag für die Landesregierung


Der Plöner Kreistag lehnt die "Reform"-Pläne zur Polizei ab. Für einen entsprechenden Antrag der CDU- und der UWG-Kreistagsfraktion stimmten 22 Abgeordnete, 19 stimmten dagegen, 2 Abgeordnete enthielten sich. Der Wortlaut des Beschlusses: "Der Kreistag fordert das Innenministerium auf, die von der Führung der Polizeidirektion Kiel vorgeschlagene Auflösung der Polizeistationen und die Verlagerung der Planstellen nach Kiel nicht durchzuführen und neue Verhandlungen mit dem Kreis Plön aufzunehmen."


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Ascheberg/Holstein 2017