Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 |
12. Mai 2017:

Kreis Plön fordert vom Land Breitband-Investitionsprogramm für Schulen


Im Rahmen der Diskussion um die Landesentwicklungsstrategie hat sich der Plöner Kreistag einstimmig auf Antrag der CDU-Kreistagsfraktion für ein landesweites Investitionsprogramm ausgesprochen, um alle Schulstandorte mit leistungsfähigen und zukunftssicheren Glasfaseranschlüssen auszustatten. Die CDU-Kreistagsabgeordneten Tade Peetz und André Jagusch hatten hierzu ein umfangreiches Konzept erarbeitet, deren Kern nun Teil der offiziellen Stellungnahme des Kreises Plön zur Landesentwicklungsstrategie wird. Tade Peetz: "Bislang war nicht erkennbar, dass die derzeitige Landesregierung dabei einen Masterplan verfolgt, sondern als Lösung momentan lediglich ein unterfinanziertes Förderprogramm anbietet, bei dem jedoch keine klare Struktur, geschweige denn eine landesstrategische Ausrichtung erkennbar wird." Nach den bisherigen Planungen der Landesregierung sind die Schulträger auf die durch den vom Land ausgewählten Monopolanbieter der Landesnetz-Glasfaserleitungen angewiesen. Lediglich 10 Mbit hat das Land hierbei für die Schulen kostenfrei vorgesehen, jedes weiteres Mbit Bandbreite ist für die Schulträger mit hohen monatlichen Mehrkosten verbunden. Für 30 Prozent der Schulen sei gar kein Glasfaseranschluss vorgesehen – sie müssten weiterhin die langsamen Kupferleitungen nutzen.



12. Mai 2017:

Windkraftstandorte: Kreistag beschließt auf Antrag von CDU, FDP und UWG Mindestabstände von 800 bzw. 1200 Metern


Im Kreistag ist gestern Abend nach heftiger Debatte eine wichtige Entscheidung gefallen: Auf Antrag von CDU, FDP und UWG beschloss er mit 22 Ja-Stimmen bei 21 Enthaltungen, sich für Mindestabstände von 800 und 1.200 Metern zu Splittersiedlungen bzw. Ortslagen auszusprechen. SPD, Grüne und FWG stimmten nicht für den Antrag. Für die Abstandsregelung hatte sich zuvor mit einer Stimme Mehrheit der Ausschuss für Bauen, Umwelt und Abfallwirtschaft (BUA) unter der Leitung des Vorsitzenden Hans-Herbert Pohl ausgesprochen. In dem Antrag heißt es, die von der jetzigen Landesregierung geplanten Abstände von 400 bzw. 800 m seien nicht ausreichend und unzumutbar für die Bürger im Kreis Plön.



4. Mai 2017:

Landwirtschaft, Verbraucherschutz, Tierwohl, Fischerei, Umweltschutz


Informativ, lebendig - zwei Stunden standen die Landwirtschaft, das Tierwohl, der ländliche Raum, Fragen der Milchvieh- und Schweinehaltung, Gesichtspunkte des Verbraucherschutzes, die Fischerei, Dorsch- und Heringsquoten, Natur und Umweltschutz im Mittelpunkt des politischen Vormittags heute um 10 Uhr in Heikendorf mit dem Bundesminister für Landwirtschaft und Ernährung, Christian Schmidt und Ex-Ministerpäsident Peter Harry Carstensen, zu dem unsere Heikendorfer CDU-Vorsitzende Kathrin Güldenzoph und Kreisvorsitzender und Landtagskandidat Werner Kalinka rd. 70 Gäste im HSV-Heim begrüßen konnten.



29. April 2017:

Ehrungen bei der CDU Höhndorf-Gödersdorf


Eine besondere Auszeichnung wurde Peter Göllner, Rolf Jakobs und Stephan Schlünsen auf der Jahreshauptversammlung der CDU Höhndorf-Gödersdorf zuteil. Ortsvorsitzender Helmut Wichelmann und Kreisvorsitzender Werner Kalinka überreichten mit Worten des Dankes Ehrenurkunde und Anstecknadel für 40jährige (Peter Göllner, Rolf Jakobs) und 25jährige Mitgliedschaft. Der Ortsverband bedankte sich zudem mit Präsentkörben. Über all die Jahre sind die drei aktiv dabei, ob im kommunalen Geschehen, beim Schlachtfest oder bei den Veranstaltungen. Eine vorbildliches ehrenamtliches Engagement. Herzlichen Glückwunsch!



18. April 2017:

Ostereiersuche der CDU Plön und der CDU Panker / Osterfeuer der CDU in Stolpe und Grebin


Bereits zum vierten Mal lud die CDU zur "Plöner Ostereiersuche" ein – und über 130 Kinder kamen am Ostermontag bei schönem Sonnenschein in den Alten Apfelgarten an der Prinzeninsel. 300 Eier dafür wurden von Seniorinnen und Senioren der Tagespflege im Witt’n Hus in Lebrade liebevoll gefärbt – und meine Stellvertreterin Mechtilde Gräfin von Waldersee und ich waren froh, nach den guten Wetterprognose am Ostersonntag kurzfristig selbst noch weitere 150 Eier "nachproduziert" zu haben. Nach einer Stunde waren alle Eier gefunden und alle Kinder konnten ihre zusätzlich mit einem Schoko-Osterhasen oder Überraschungseiern gefüllten Körbchen stolz mit nach Hause nehmen. Auch in Panker war der Osterhase erstmals auf Initiative der CDU aktiv. Ortsvorsitzender Ewald Schöning und sein Team konnten sich gleichfalls über glückliche Kinderaugen und einen guten Zuspruch freuen. Das ist sicher: Im nächsten Jahr kommt der Osterhase wieder nach Plön und Panker! Die CDU-Ortsverbände Grebin und Stolpe konnten bei ihren Osterfeuern einen gewohnt guten Zuspruch verzeichnen.



17. April 2017:

Lehrerausbildung: Die 2-jährige Referendarzeit muss wieder kommen!


Eine wichtige Nachricht für angehende junge Lehrerinnen und Lehrer: Das 2-jährige Referendariat wird im Falle einer von der CDU geführten Landesregierung wieder eingeführt. So ist es im Wahlprogramm beschlossen worden. Tade Peetz, stellv. CDU-Kreisvorsitzender im Kreis Plön, war (und ist) einer der besonders engagierten Befürworter der Neuregelung: "Dies gibt die nötige Zeit, den anspruchsvollen Referendardienst gut bewältigen zu können und auf die eigenständige berufliche Tätigkeit bestens vorbereitet zu sein."



1. April 2017:

Der Stadtspaziergang in Lütjenburg - ein Erlebnis.


Die Frühlingssonne zeigte sich von ihren besten Seite - der Stadtspaziergang bei guter Beteiligung in Lütjenburg unter der Führung von Thomas Hansen war ein Erlebnis. Vom Gildenplatz aus, der sehr attraktiv geworden ist, ging es über den beeindruckenden Marktplatz am historischen Rathaus vorbei - wird barrierefrei renoviert - zum ehemaligen Kasernengelände, auf dem sich bereits Firmen angesiedelt haben. Auf dem Gelände (20 ha) könnte sich ein weiteres sehr attraktives Stadtviertel entwickeln. Insgesamt sehr beeindruckend ist in Lütjenburg auch die gelungene städtebauliche Linie. Bei einer leckeren Erbsensuppe gab es viel Gelegenheit zum Gespräch. Herzlichen Dank an Thomas Hansen, Thorsten Först, Stefan Leyk, Dirk Sohn, Siegfried Claus und alle anderen für die schönen Stunden.



31. März 2017:

Kreis Plön: Zustand der Knicks sehr gut


Die untere Naturschutzbehörde (UNB) des Kreises Plön bescheinigt den Knicks im Kreis bis auf wenige Ausnahmen einen sehr guten Zustand. Dies erklärte der stellvertretende Landrat, Werner Kalinka, am 30.03.2017 im Plöner Kreistag. "Im Kreis Plön gibt es seit Jahren kaum Verstöße gegen die Knickschutzvorschriften", so der stellvertretende Landrat Kalinka. Durch das neue Landesnaturschutzgesetz vom 27. Mai 2016 wurden die Knicks zu gesetzlich geschützten Biotopen erklärt. Zudem wurde durch den sogenannten Knickerlass, den seit Januar 2017 neu gefassten Durchführungsbestimmungen zum Knickschutz, der Schutz erheblich verbessert. Kalinka: "Den circa 4.400 Kilometern Knick im Kreis, von denen die UNB ausgeht, geht es also gut."


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Ascheberg/Holstein 2017