Sie sind hier: Startseite Aktuelles

Pressemitteilungen


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 |
18. November 2010:

Kommunalpolitische Vereinigung im Kreis Plön mit neuer Führung


Der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Thomas Hansen aus Lütjenburg ist auf der Mitglieder-versammlung der Kommunalpolitischen Vereinigung im Kreis Plön (KPV) am gestrigen Abend zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt worden.



17. November 2010:

Aussetzung der Wehrpflicht


Aussetzung der Wehrpflicht "Nun müssen wir den Verteidigungsminister und die Kanzlerin beim Wort nehmen", das konstatierten MdB Dr. Philipp Murmann und CDU-Kreisvorsitzender MdL Peter Sönnichsen, beide Delegierte, und Stefan Leyk als Gastteilnehmer der CDU-Bundesparteitages in Karlsruhe. In Verbindung mit der Aussetzung der Wehrpflicht hatte zu Guttenberg die Notwendigkeit der Bundeswehr-Präsens in der Fläche deutlich eingeräumt.



9. November 2010:

Versprochen & gehalten: Herbert von Mellenthin über 100 Tage Bürgermeister in Ascheberg – eine erste Bilanz


Allzu deutlich ist der frische Wind innerhalb von Aschebergs zu vernehmen, der seit der Wahl Herbert von Mellenthins zum Bürgermeister durch Ascheberg weht. Er hat Verbesserungen in jeglicher Hinsicht und in allen Bereichen versprochen und auch gehalten! Besonders hervorzuheben ist das merklich angenehmere Miteinander und Klima innerhalb der Gemeindevertretung und in den Ausschüssen. Die positiven Rückmeldungen aus allen Fraktionen bestätigen diesen neuen Kurs. Somit basieren und resultieren die Erfolge des Bürgermeisters auch auf der besseren Zusammenarbeit und sind daher ein Erfolg aller!



8. November 2010:

Traditionelles Grünkohlessen der Plöner CDU


Plön. Die CDU in der Kreisstadt veranstaltet am Dienstag, den 16. November 2010, ihr traditionelles Grünkohlessen. Dazu lädt der Ortsvorsitzende Patrick Janowski um 19 Uhr in das Restaurant "Fegetasche" ein.



21. September 2010:

Kreis-CDU setzt sich für die weitere Nutzung von Salzau ein


Mit ihrem Antrag, die Immobilie Salzau zunächst weiter wie bisher zu nutzen, setzte sich der CDU-Kreisverband auf dem Landesparteitag durch. Mittelfristig wird ein Verkauf nicht zu vermeiden sein, das Land kann die "Miete" (Aufwand für die Finanzierung von Ankauf und zwischenzeitlichen Sanierungen) und den Zuschuss an die Betriebsgesellschaft für Nutzung und Unterhaltung nicht auf Dauer tragen. Die Käufer stehen aber nicht Schlange, und damit gelten zwei Tatsachen, so der Kreisvorsitzende Peter Sönnichsen:



21. September 2010:

Kreis-CDU pro Wehrpflicht


Die CDU im Kreis Plön bekennt sich zur Wehrpflicht und hat dieses in den Landesverband getragen. Einen Antrag der Kreis-CDU, der unter Federführung von Dr. Philipp Murmann und Stefan Leyk von den Kreisgremien erarbeitet wurde, hat der Landesparteitag diskutiert. Beratungen in den 15 Kreisverbänden sollen nach dem Willen des Landesparteitages folgen.



20. Juli 2010:

Jazz-Frühschoppen vor dem Museum


Plön. Am kommenden Sonnabend, den 31. Juli, lädt die Plöner CDU zu einem Jazz-Schoppen von 11 bis 15 Uhr während des Großflohmarktes der Jungen Union auf dem Marktplatz vor das Kreisheimatmuseum.



16. Juli 2010:

Was nun Mario Schmidt? Ascheberger Fraktionen kritisieren „Pippi Langstrumpf“- Politik des Verwaltungschefs


Macht sich Mario Schmidt die Welt, wie sie ihm gefällt? In Ascheberg macht sich jedenfalls Verwirrung über seine Aussagen zur Ausamtung breit! In den Kieler Nachrichten vom 9.April 2010 wird Mario Schmidt zitiert: "Unsere Argumente (gegen eine Ausamtung von Ascheberg und Bösdorf) sind auf fruchtbaren Boden gestoßen". Diese Aussage, zusammen mit den Äußerungen in öffentlichen Sitzungen, wie etwa "Ascheberg hat sowieso keine Chance auf Ausamtung, das Innenministerium wird dem ohnehin nicht zustimmen" sorgen für Kopfschütteln der Gemeindevertreter in Ascheberg. Denn:


Seite: | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 |
CDU im Kreis Plön CDU Schleswig-Holstein CDU Deutschlands CDUplus-Mitgliedernetz
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
© CDU Ascheberg/Holstein 2017